Archiv mit Nachrichten

Traditionsgemäß finden die 3-tägigen Exerzitien für die Verehrer der Barmherzigkeit Gottes vom 20. bis 22. Oktober 2017 in Dolny Smokovec statt. Das Thema der Tage lautet: „Maria und das Geheimnis der Eucharistie”. Die Tage werden von P. Marián Maťaťa SDB und Sr. Clareta Fečová aus der Gemeinschaft der Kongregation der Mutter Gottes der Barmherzigkeit in Kosice gestaltet. Auf dem Programm stehen u. a.: die Eucharistie, verschiedene Vorträge, das Gebet in der Stunde der Barmherzigkeit und der Rosenkranz zur Barmherzigkeit Gottes, die Anbetung des Allerheiligsten Sakramentes, der Kreuzweg sowie die Verehrung der Reliquien der hl. Faustina.

Im Heiligtum der Barmherzigkeit Gottes in Krakau-Lagiewniki ist die neue – 104. – Ausgabe der Vierteljahresschrift „Botschaft der Barmherzigkeit” erhältlich. In dieser Ausgabe ist u.a. über die Apostel der Barmherzigkeit Gottes im Libanon und in Ägypten und über den Kongress der Barmherzigkeit Gottes in der Slowakei zu lesen. Im Zyklus, der P. Joseph Andrasz gewidmet ist, erstellt Czeslaw Bogdanski ein Porträt des Beichtvaters der hl. Faustina. Im biblischen Zyklus berichtet Sr. Maria Faustyna Ciborowska über die Barmherzigkeit Gottes in den Briefen des hl. Paulus, diesmal zum Thema: „Lehnt Gott den Menschen ab?“ Unter der Überschrift „In der Schule der hl. Faustina“ berichtet P. Karol Dabrowski über die Wünsche Jesu, die die Heilige in ihrem „Tagebuch“ niedergeschrieben hat. Außerdem ist in der Zeitschrift ein Gespräch mit P. Zdzislaw Grad, Missionar auf Madagaskar, Glaubenszeugnisse von Menschen, die auf eine besondere Weise die barmherzige Liebe erfahren haben und Betrachtungen der Texte des „Tagebuches“ von „Anna“ zu finden. Des Weiteren findet der Leser Briefe an den Verein „Faustinum“, Nachrichten, ein Gedicht und ein Lied…

18. Oktober 2017 lädt P. Parick Fiorillo aus der Pfarrei der hl. Anna in Dorchster (USA) die Kinder aus der Schule des hl. Johannes Paul II. und des hl. Brendan zur Anbetungen des Allerheiligsten Sakramentes ein. Das Ziel des Treffens ist es, den Kindern die Wahrheit von der realen Gegenwart Jesu im Allerheiligsten Sakramentes bewusst zu machen und verschiedene Formen der Anbetung (u.a. auch den Rosenkranz zur Barmherzigkeit Gottes) beizubringen. An diesen Treffen nimmt auch Sr. Inga aus der Gemeinschaft der Kongregation der Mutter Gottes in Boston teil.

Unter diesem Titel veröffentlicht der Verlag WAM ein Buch über P. Joseph Andrasz (den Krakauer Beichtvater und Seelenführer der hl. Faustina). Im Buch wird sein Dienst als Beichtvater und Seelenführer der Personen beschrieben, die entweder schon seliggesprochen wurden oder als Diener Gottes gelten. Unter ihnen befinden sich: die hl. Faustina und Sr. Kaliksta Piekarczyk aus der Kongregation der Mutter Gottes der Barmherzigkeit. Die Autorin des Buches ist Stanislawa Bogdanska, Absolventin der Akademie Ignacjanum, Förderin der Verehrung von P. Andrasz und Initiatorin der Wallfahrten. Auf den 16. Oktober 2017 fällt der 126. Geburtstag von P. Andrasz. In der Diözese Tarnow und in vielen anderen Diözesen wurden zahlreiche Gebetsgruppen gegründet, die durch die Fürsprache von P. Andrasz um die Heiligkeit für die Priester beten.

 

Am 17. Oktober 2017 um 17.00 Uhr wird im Heiligtum der Barmherzigkeit Gottes in Krakau-Lagiewniki die Heilige Messe gefeiert für alle Mithelfer der Kongregation der Mutter Gottes der Barmherzigkeit, besonders für die Personen, die sich an der Aktion „Rosenkranz für Sterbende” und „Fortwährendes Beten des Rosenkranzes zur Barmherzigkeit Gottes” beteiligen sowie für alle, die unsere On-line-Übertragung verfolgen, die Homepage: www.faustyna.pl besuchen oder auf Facebook aktiv sind. Die Eucharistie wird in der Kapelle mit dem Gnadenbild des barmherzigen Jesus und dem Grab der hl. Faustina zelebriert. Unser Gebet kann man durch die On-line-Übertragung verfolgen.

Die Nacht vom 14. auf den 15. Oktober 2017 verbringen die Schwestern aus vielen Klöstern der Kongregation der Mutter Gottes der Barmherzigkeit im Gebet, diesmal im Heiligtum der Barmherzigkeit Gottes in Krakau-Lagiewniki. Das Thema der Nachtanbetung lautet: „Was sich die Frau wünscht?“ In dieser Nacht – schreibt Sr. Anna Maria – wollen wir hören, welche Wünsche die Mutter Gottes in Bezug auf uns, unsere Kongregation hat. Mit ihr wollen wir auch Gott für alle Gnaden und Gaben danken, mit denen sie täglich unsere Herzen, Gemeinschaften und die uns Anvertrauten erfüllt. Wir wollen auch um offene Herzen bitten, um immer die Einladung zum Umkehren zu vernehmen.

Am 14. Oktober 2017 treffen sich im Heiligtum der Barmherzigkeit Gottes in Krakau-Lagiewniki zum 2. Mal die Teilnehmer des Apostolates „Margarite” aus ganz Polen. Die Wallfahrt beginnt um 9.00 Uhr im Heiligtum des hl. Johannes Paul II. bei den Reliquien des Heiligen. Anschließend kommen die Pilger in einer Rosenkranzprozession zum Heiligtum der Barmherzigkeit Gottes, wo um 12.00 Uhr Bischof Johannes Zajac die Heilige Messe zelebriert. Die Pilger besuchen auch die Kapelle mit dem Gnadenbild des barmherzigen Jesus und dem Grab der hl. Faustina. Die Wallfahrt endet mit dem Gebet in der Stunde der Barmherzigkeit (15.00 Uhr) mit dem Rosenkranz zur Barmherzigkeit Gottes. Der Schirmherr der Begebenheiten ist der Krakauer Metropolit Erzbischof Marek Jedraszewski.

Ab dem 12. Oktober 2017 findet im Heiligtum der Barmherzigkeit Gottes in Krakau-Lagiewniki das Treffen aller Oberinnen, Assistentinnen und Meisterinnen aus allen Ausbildungsabschnitten innerhalb der der Kongregation der Mutter Gottes der Barmherzigkeit statt. Das Treffen wird mit der Nachtanbetung vom 14. auf den 15. Oktober beendet.

Am 8. Oktober 2016 findet im Heiligtum der hl. Faustina in Kiekrz das Patrozinium statt. Die Eucharistie, die um 12.00 Uhr am Kiekrz-See gefeiert wird, wird von Bischof Damian Bryl geleitet. Der Messe geht eine Prozession mit den Reliquien der hl. Faustina voran, die vor dem Kloster der Kongregation der Mutter Gottes der Barmherzigkeit beginnt und am Altar (am Ufer des Sees) endet. Danach besteht auch die Möglichkeit, die Reliquien der hl. Faustina zu verehren. Eine Vorbereitung auf das Ereignis ist das Triduum (vom 5. bis 7. Oktober), das von Pfr. Jan Wróblewski SVD gestaltet wird. Die Heiligen Messen mit Predigten im Rahmen des Triduums werden um 18.00 Uhr gefeiert.

Am 8. Oktober unterstützt – wie es an jedem achten Tag des Monats üblich ist – die Gemeinschaft der Schwestern der Mutter Gottes der Barmherzigkeit aus Danzig mit ihrem Gebet die Ehepaare mit einem Kinderwunsch. Seit Februar 2017 befinden sich auf der Gebets-Liste 200 Ehepaare aus Polen, Italien, Frankreich und den USA. 27 davon erwarten bereits ein Kind. Alle Personen, die möchten, dass die Schwestern der Mutter Gottes der Barmherzigkeit aus Danzig, sie mit ihrem Gebet unterstützen oder für andere Paare beten, können die entsprechenden Namen unter folgender Adresse melden: kobietajestboska@gmail.com oder die Fanpage der Gruppe „DIE FRAU IST GÖTTLICH“ dazu nutzen.